Filgotinib bei RA – gepoolte Sicherheitsanalyse aus Phase-3-Studien

Zurück zur Übersicht

Sicherheits- und Verträglichkeitsprofil von Filgotinib als Mono- oder Kombinationstherapie

Laut Ergebnissen der gepoolten Analyse der FINCH 1-3 Studien von Kevin Winthrop, et al. wurde Filgotinib (als 200 mg-Monotherapie und in Verbindung mit MTX/csDMARD für 100 und 200 mg) gut vertragen. Zudem wurden keine neuen Sicherheitsbedenken identifiziert. Die Nebenwirkungen MACE (major adverse cardiac event) und DVT/PE (deep vein thrombosis/pulmonary embolism) waren selten und traten in ähnlicher Anzahl in allen Behandlungsgruppen auf. Die Reaktivierung von Herpes zoster war unter Filgotinib (FIL) im Vergleich zu den anderen Behandlungsgruppen nicht erhöht. In den FIL-Dosierungsgruppen 200 mg und 100 mg wurden keine klinisch bedeutsamen dosisabhängigen Auswirkungen auf die Sicherheit beobachtet. Die Sicherheitsergebnisse waren konsistent mit der selektiven JAK1-Hemmung. Obwohl über eine kurze Dauer (24 Wochen) erhoben, unterstreichen die gepoolten Daten aus den Studien FINCH 1-3 das günstige Sicherheits- und Verträglichkeitsprofil des Wirkstoffs.

Weitere Publikationen

Zur Übersicht